ERFAHREN SIE MEHR AUS DER ORTSFEUERWEHR

Neuigkeiten

Neues fahrzeug für die feuerwehr becklingen

Kürzlich wurde der Freiwilligen Feuerwehr Becklingen ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Löschwassertank (TSF-W) offiziell übergeben. Das von der Firma BTG in Görlitz gefertigte Fahrzeug ersetzt das 26 Jahre alte Vorgängermodell seit Juni dieses Jahres.

Bei der offiziellen Übergabe auf dem Rippenhof in Becklingen konnte Ortsbrandmeister Rolf Habermann neben den erschienen Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung und zahlreicher Gäste aus der Ortschaft den Stadtbrandmeister Michael Sander, Kreisbrandmeister Volker Prüsse, den 1. Stadtrat Frank Juchert, Feuerschutzausschuss Vorsitzenden Eckhardt Borges, Pastor und Feuerwehrkamerad Axel Stahlmann, Ortsbürgermeister Dirk Ebel, den Kreistagsabgeordneten Jan-Hendrik Hohls und die Kameraden aus dem Stadtkommando begrüßen.   

Das rund 150.000€ teure Fahrzeug verfügt im Gegensatz zu seinem Vorgänger über eine 4-teilige Alu-Steckleiter, vier umluftunabhängige Atemschutzgeräte nebst Ersatzflaschen, einen LED-Lichtmast, einen 750 Liter fassenden Löschwassertank und Gerät zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen. Das Fahrzeug wurde vor etwa einem Jahr bei der Firma BTG in Görlitz nach erfolgter Ausschreibung und Vergleichsvorführung in Neustadt am Rübenberge in Auftrag gegeben.

Die „Feuerprobe“ musste das Fahrzeug bereits vor einigen Wochen bei dem Brand eines historischen Bauernhauses im Ortskern beweisen und hat diese erfolgreich bestanden. „Becklingen hat nun das erste Mal in der Geschichte eine richtige Feuerwehr“, so der Ortsbrandmeister. In diesem Zuge bedankte er sich auch bei seinen Feuerwehrkameraden, die in den vergangen Wochen und Monaten viele Dienststunden zwecks Aus- und Weiterbildung bei der Feuerwehr Becklingen geleistet haben.

Seinen Dank sprach der Ortsbrandmeister auch den Kameraden der Stadtausbildung und den Ortsfeuerwehren Bergen und Eversen aus, die insbesondere die Fortbildung der technischen Hilfeleistung übernommen haben. Mit dem neuen Gerät kommen auf die Ortsfeuerwehr Becklingen auch neue Aufgaben hinzu. Die hydraulische Schere und Spreizer ermöglichen es der Feuerwehr verunfallte Personen aus Personenkraftwagen zu retten. Diese Zusatzbeladung ist eines der ersten Ergebnisse aus der Feuerwehrbedarfsplanung der Stadt Bergen, die das nahezu baugleiche Fahrzeug für die Ortsfeuerwehren Becklingen und Hassel zeitgleich beschafft hat.

Nachdem das Fahrzeug in eindrucksvoller Art und Weise vor den angetretenen Kameraden aus der Scheune des Rippenhofes gefahren wurde segnete der Berger Pastor, Feuerwehrkamerad und Notfallseelsorger Axel Stahlmann alle Kameraden die an und mit diesem Fahrzeug ihren Dienst tun. Mit den Worten „Gott zur Ehr und dem Nächsten zur Wehr“ schloss Stahlmann seine Worte.

 

Der anschließende, feierliche Rahmen der Fahrzeugübergabe wurde vom Feuerwehrmusikzug der Stadtfeuerwehr Bergen abgerundet. 


Kinderfeuerwehr startet vorweihnachtszeit

Kürzlich traf sich die Kinderfeuerwehr Eversen zu ihrem monatlichen Dienst. Dieses Mal jedoch nicht wie gewohnt am Feuerwehrhaus in Eversen, sondern in der Grundschule des Nachbarortes Sülze. In der dortigen Lehrküche hatten die Betreuer jede Menge Teig zum Kekse backen vorbereitet. Mit viel Freude durften die Kinder dort ihrer Kreativität in Sachen Kekse ausstechen und verzieren freien Lauf lassen. Nach getaner Arbeit durften die 23 sichtlich begeisterten Kinder ihre Kekse mit nach Hause nehmen und diese stolz ihren Familien präsentieren. Dem am 08.12.2018 ab 15:30 Uhr stattfindenden Weihnachtsmarkt der Ortsfeuerwehr Eversen steht dank der jungen Unterstützung nun nichts mehr im Wege. 


Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, findet der Weihnachtsmarkt der Feuerwehr Eversen in diesem Jahr mit einem abgeänderten Konzept an einem Samstagnachmittag / -abend statt. Die Ortsfeuerwehr empfängt ihre Gäste in gewohnt gemütlicher Atmosphäre auf dem Gelände des Feuerwehrhauses in der Örtzestraße 7 in Eversen. Wie der Ortsbrandmeister kürzlich bekannt geben konnte, erfreut sich der Weihnachtsmarkt sowohl bei seinen Gästen als auch bei den Ausstellern großer Beliebtheit, sodass rund einen Monat vor der Veranstaltung maximal noch ein Stand vergeben werden kann. "Danach sind wir komplett ausgebucht", so Sonntag.

Wer diesen letzten Platz ergattern möchte sollte sich schnell  unter info@feuerwehr-eversen.de oder direkt bei Ortsbrandmeister Andre Sonntag anmelden. 

Die Feuerwehr Eversen freut sich auf viele Besucher und einen schönen Start in die Vorweihnachtszeit 2018! 


Liebe Besucher unserer Website,

unseren heutigen Beitrag möchten wir der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Ortsfeuerwehr widmen. 

Als wichtigsten Bestandteil der Nachwuchsförderung und -gewinnung hat die Freiwillige Feuerwehr Eversen im Jahr 2003 die Jugend- und im Jahr 2013 die Kinderfeuerwehr gegründet. Seither absolvieren in beiden Abteilungen jeweils ca. 20-25 Kinder und Jugendliche monatlich bzw. wöchentlich ihren Dienst und lernen spielerisch die wichtigen Aufgaben einer modernen, leistungsfähigen Feuerwehr kennen. 

Die Mitgliedschaft in einer Feuerwehr ist grundsätzlich kostenlos. Dieser Grundsatz macht selbstverständlich auch vor der Jugend- und Kinderfeuerwehr kein Halt. 

Lediglich für größere Fahrten oder Ausflüge fallen gegebenenfalls kleine Verpflegungspauschalen an. 

Den Großteil der Kosten übernimmt die Kommune als Träger der Feuerwehr. Glücklicherweise erhalten wir auch von Zeit zu Zeit Spenden von Privatpersonen und örtlichen Unternehmern, wie kürzlich von Carsten Friedrich von der gleichnamigen Allianz-Generalvertretung. Wir möchten uns an dieser Stelle für die großzügige "Investition in die Zukunft" bei Herrn Friedrich bedanken! Allzeit "Gut Wehr"!

 

Bildquelle: www.freiwillige-feuerwehr.nrw


überörtliche ausbildung

Am Samstag, den 29.09.2018 trafen sich Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Hassel, Offen, Becklingen, Bergen und Eversen zu einem gemeinsamen Ausbildungsdienst. Die Feuerwehren Hassel und Becklingen konnten kürzlich ihre neuen Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wasser (TSF-W) in Empfang nehmen und in Dienst stellen. Diese neuen Fahrzeuge verfügen auch über hydraulisches Rettungsgerät um bei Verkehrsunfällen die Erstöffnung an den verunglückten Fahrzeugen herzustellen. 

Da dieses technische Gerät in der Vergangenheit nur bei den Feuerwehren Bergen und Eversen vorgehalten wurde, wurde kurzerhand eine gemeinsame Aus- bzw. Fortbildung der Einsatzkräfte organisiert. 

Auch künftig werden die genannten Ortsfeuerwehren diese Fertigkeiten in gemeinschaftlich in Einsatz- und Übungsdiensten vertiefen.


Jugendfeuerwehr steigt in die lüfte

Am 26.09.2018 traf sich die Jugendfeuerwehr Eversen zu einem Dienst der besonderen Art. Die Ortsfeuerwehr Bergen hatte sich mit der im vergangenen Jahr beschafften Hubrettungsbühne angekündigt. In einem spannenden Dienst haben die Kameraden der Feuerwehr Bergen dem Feuerwehr-Nachwuchs dieses Fahrzeug und dessen Vorteile näher gebracht. Selbstverständlich konnten die Jugendlichen auch den Ausblick aus voller Höhe (32m) genießen. 


weihnachtsmarkt eversen mit neuem konzept

Wie auf unserer erst am 27.09.2018 erstellten Facebook-Präsenz bereits berichtet startet die Ortsfeuerwehr Eversen in diesem Jahr mit einem neuen Konzept in die Weihnachtsmarkt-Saison. 

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet am Samstag, den 08.12.2018 ab 15:30 Uhr am Feuerwehrhaus statt. Es sind aktuell nur noch wenige Plätze für Aussteller frei. Wir empfehlen den Interessenten daher sich kurzfristig unter info@feuerwehr-eversen.de anzumelden. 


"kirchspielgrillen" in Sülze

Am Freitag, den 07.09.2018 lud die Ortsfeuerwehr Sülze zum traditionellen "Kirchspielgrillen" ein. Zur Kameradschaftspflege werden zu dieser Veranstaltung seit vielen Jahren alle Hilfsorganisationen aus dem Kirchspiel Sülze eingeladen. Dazu zählen das DRK OV Sülze sowie die Ortsfeuerwehren aus Offen, Hassel, Diesten, Sülze und Eversen. 

Im jährlichen Wechsel laden die genannten Organisationen die jeweiligen Kameraden in ihre Räumlichkeiten ein, so wie es in diesem Jahr die Feuerwehr Sülze getan hat. 

Bei einem netten Spiel, hervorragend zubereiteten Speisen vom Grill, Kaltgetränken und Klängen von DJ "Partymann" wurden viele interessante Gespräche geführt.

Die Ortsfeuerwehr Eversen hat an dieser Veranstaltung mit zehn Kameraden teilgenommen und bedankt sich auf diesem Wege sehr herzlich für die Gastfreundschaft und gute Verpflegung durch die Nachbarwehr.

Allzeit "Gut Wehr!" 


Übungsdienst mit hindernissen

Am vergangenen Montag, 13.08.2018 führte die 1. Gruppe unserer aktiven Kameraden ihren Übungsdienst aus. Angenommen wurde, wie erst kürzlich im Einsatzfall erlebt, ein Waldbrand nach Blitzschlag. Nach kurzer Einweisung durch die Gruppenführer besetzten die Kameraden die Fahrzeuge und ermittelten anhand vorgegebener Koordinaten die Einsatzstelle.

Die Anfahrt zur Einsatzstelle führte über verschiedene, teils enge Waldwege. Auf einem der Waldwege hatten Gruppenführer und das Sturmtief Nadine (siehe Einsatz Nr. 15) eine Überraschung für die Einsatzkräfte vorbereitet. Eine Fichte mit ca. 30 cm Durchmesser versperrte den Weg zum Übungsort. Kurzerhand wurde der Weg durch die Kameraden geräumt und der Übungsdienst konnte fortgesetzt werden.

 

(Hinweis: Die Gruppenführer der 1. Gruppe hatten diesen Missstand bereits bei der Vorbereitung des Dienstes entdeckt und dies in die Übungsplanung einfließen lassen. Für den Überraschungsmoment wurden die Kameraden darüber jedoch erst bei der Nachbesprechung informiert. )

 

Während des Übungsdienstes hat die Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges die Brandbekämpfung übernommen. Durch die Besatzung des Löschfahrzeuges wurde eine Wasserentnahmestelle errichtet und eine Riegelstellung erstellt, um eine Ausbreitung des angenommenen Feuers zu verhindern.

 

Wie wichtig diese realitätsnahen Übungsdienste sind, hat unlängst Einsatz Nr. 16 bewiesen. Stetige Aus- und Weiterbildung, auch das ist Freiwillige Feuerwehr!

Sie wollen einen solchen Übungsdienst mal miterleben? Melden Sie sich bei uns und vereinbaren einen unverbindlichen "Schnupperdienst"!


Freiwillige feuerwehr - wie geht das?

Unter diesem Motto hat der NDR eine sehr interessante Dokumentation gesendet. Klicken Sie dazu einfach HIER.

Wenn Sie nach der Reportage auch die Faszination Feuerwehr gepackt hat melden Sie sich unbedingt bei uns! Unsere Kameraden freuen sich über jeden Neuzugang und jede helfende Hand. Dabei ist es nicht wichtig welcher Alters- oder Berufsgruppe Sie angehören. Bei uns wir jeder ehrenamtliche Helfer herzlich aufgenommen und in allen Belangen unterstützt. Wir freuen uns auf Sie!

 


Ortsbrandmeister Sonntag wiederernannt

Wie die Stadt Bergen in einer Pressemitteilung vom 17.07.2018 mitteilt ist unser Ortsbrandmeister André Sonntag erneut zum stv. Stadtbrandmeister der Stadt Bergen ernannt worden. Wir freuen uns sehr, dass unser Ortsbrandmeister gemeinsam mit Stadtbrandmeister Michael Sander die Geschicke der Stadtfeuerwehr weiterhin leiten wird und uns somit immer Kompetent zur Seite steht. 

Die Mitglieder des Stadtkommandos sind neben ihren "normalen" Tätigkeiten im Ausbildungs- und Einsatzdienst der Ortsfeuerwehren, den Tätigkeiten und Verpflichtungen im Ortskommando und nicht zuletzt auch neben Berufs- und Privatleben, auch in diesen überörtlichen Einheiten aktiv. Dafür möchten wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön aussprechen. 


Sommerabschluss der Kinderfeuerwehr

Feuchtfröhlicher Sommerabschluss bei der Kinderfeuerwehr Eversen. Zum Beginn der Sommerferien hat die Feuerwehr Eversen die Kinder der Kinderfeuerwehr, deren Eltern und Geschwister zu einem gemeinsamen Grillen eingeladen.

Kinderfeuerwehrwart Theo Gehnke nutzte die Gelegenheit den Eltern und Gästen einen kurzen Zwischenbericht über die bisherigen Aktivitäten zu geben und dem gesamten Betreuerteam und allen Helfern für ihre Unterstützung zu danken. Trotz des tollen Teams und der großartigen Unterstützung seien weitere Betreuer, auch ohne "Feuerwehrhintergrund" jederzeit herzlich willkommen, so Gehnke.

Auch Ortsbrandmeister André Sonntag sprach allen Beteiligten großes Lob und seinen herzlichen Dank aus. Er sei stolz, dass die Kinderfeuerwehr seit nunmehr fünf Jahren sehr gute angenommen werde und freut sich, dass hier zusätzlich zum Übungs- und Einsatzdienst solch gute Jugendarbeit ausgeübt werde. 

Die Kinderfeuerwehr verabschiedet sich nun für die Zeit der Schulferien ebenfalls in den Sommerurlaub und startet im zweiten Halbjahr 2018 mit dem neuen Dienstplan. Diesen finden Sie in kürze unter Downloads.


aktuelles aus der stadtfeuerwehr

Neue Fahrzeuge für Hassel und Becklingen

 

Am 19.06.2018 traf sich das Kommando der Stadtfeuerwehr Bergen zur Stadtkommandositzung. Stadtbrandmeister Michael Sander konnte erfreuliche Nachrichten überbringen: Die bestellten, "brandneuen" Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wassertank (TSF-W) für die Ortsfeuerwehren Hassel und Becklingen können voraussichtlich bereits in der kommenden Woche vorzeitig ausgeliefert werden. Mit der Neuanschaffung werden die abgängigen Fahrzeuge beider Ortsfeuerwehren ersetzt und gleichzeitig wird auf den neuen Feuerwehrbedarfsplan eingegangen.

Desweiteren wird der in diesem Jahr neu gewählte stellvertretende Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Diesten, Oliver Meyerhof, in der kommenden Woche durch den Rat der Stadt Bergen zum Ehrenbeamten ernannt.

 

Abschließend lud die Ortsfeuerwehr Dohnsen zu ihrem diesjährigen Feuerwehrfest am Wochenende 22.-24.06.2018 ein. Die Ortsfeuerwehr freut sich über zahlreiche Besucher!

 


Besserer Schutz für Feuerwehrleute

Bessere Unterstützung und Absicherung für Feuerwehrleute beschlossen 

 

Heute wurde im Landtag das niedersächsische Brandschutzgesetz geändert: Das neue Gesetz sichert Feuerwehrmänner und -frauen auch bei Gesundheitsschäden im Dienst ab, die eigentlich aus medizinischen Gründen nicht als Arbeitsunfälle anerkannt werden dürfen. Niedersachsen hat damit als eines der ersten Länder überhaupt eine solche gesetzliche Regelung. 

Außerdem ist jetzt die Altersgrenze für aktive Feuerwehrleute in Niedersachsen von 63 auf 67 Jahre angehoben. Neu geregelt ist auch, dass Einsatzkräfte jeweils Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr sein können, in deren Gemeinde sie nicht wohnen, wenn sie für Einsätze ständig zur Verfügung stehen.


Achtung Waldbrandgefahr!

 

Seit dem 09.05.2018 gilt für den Landkreis Celle die höchste Waldbrand Gefährdungsstufe: 5 (sehr hoch).

Celleheute.de berichtete.

Bitte seien Sie in Wald und Flur nun besonders wachsam und bedenken die folgenden Hinweise:

-kein offenes Feuer

-es gilt Rauchverbot (bis 31.10.)

-Grillen nur an ausgewiesenen Plätzen

-Autos mit Katalysator nicht auf Grünflächen parken

 

Sollte es trotz dieser Hinweise zu einem Waldbrand kommen, sollten Sie wie folgt handeln:

-Ruhe bewahren

-schon bei einem Entstehungsbrand den Notruf absetzen und die Feuerwehr alarmieren

-eigenen Löschversuch nur unternehmen, sofern Sie sich selbst nicht in Gefahr bringen

 

Bitte weisen Sie auch Passanten, Freunde und Familienangehörige auf die genannten Punkte hin.

 

Um potentielle Waldbrände frühzeitig zu erkennen betreibt das Land Niedersachsen ein hochmodernes EDV-unterstütztes Früherkennungssystem. (regionalsalzgitter.de berichtet) Zusätzlich hat der Feuerwehr-Flugdienst tagsüber über ganz Niedersachsen  ein wachsames Auge aus der Vogelperspektive. 

 

Eine aktuelle Übersicht der Waldbrandgefahren in der Bundesrepublik Deutschland finden Sie auf der Internetpräsenz des Deutschen Wetterdienstes.


Schützenhilfe für Diesten!

 

Am Wochenende vom 20.04.-22.04.2018 unterstützen wir den Schützenverein Diesten bei der Absicherung der Festumzüge. Wir freuen uns über die gute, nachbarschaftliche und freundschaftliche Zusammenarbeit der Vereine und Verbände im Stadtgebiet. Allen Schützen allzeit "gut Schuss" und viel Spaß beim Schützenfest 2018!


Wiederwahlen und Verabschiedungen

beim Stadtkommando der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bergen

 

Text und Bilder von Tobias Laux (Stadtpressewart der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bergen)

 

Vor kurzem fand die erste Sitzung im Jahr 2018 des Stadtkommandos der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bergen im Bahnhof in Diesten/Huxahl statt. Bei dieser ersten Sitzung waren neben den Funktionsträgern der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet, auch Bergens Bürgermeister Rainer Prokop und der Kreisbrandmeister Volker Prüsse, anwesend.

Nachdem Stadtbrandmeister Michael Sander den Anwesenden zu Beginn der Versammlung eine detaillierte Zusammenfassung über Ergebnisse diverser Ausschusssitzungen und geplanten Veranstaltungen auf Stadt- und Kreisebene bekannt gab, kam es zum Tagesordnungspunkt Personalangelegenheiten.

Beim Tagesordnungspunkt Personalangelegenheiten wurden der Stadtbrandmeister Michael Sander und sein Stellvertreter André Sonntag für weitere sechs Jahre einstimmig von den Anwesenden wiedergewählt.

Die ehemaligen Ortsbrandmeister aus Bleckmar und Wardböhmen, Bernd Bizio und Harald Röper, wurden aus dem Stadtkommando mit einem Präsent verabschiedet.

Jan- Frederik Weide als neuer stellvertretender Ortsbrandmeister der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Wardböhmen, wurde noch nachträglich durch den Bürgermeister der Stadt Bergen, ernannt.

 

 Bild (v.l.n.r.): Volker Prüsse, André Sonntag, Michael Sander, Rainer Prokop

 

 

 


83. Jahreshauptversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Eversen

„Hermann Dehning für 70 Jahre Feuerwehrdienst ausgezeichnet“

Text und Bilder von Tobias Laux (Stadtpressewart der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bergen) (18.02.2018)

Zu Beginn der 83. Jahreshauptversammlung im Hotel Helms in Altensalzkoth begrüßte Ortsbrandmeister André Sonntag die zahlreich erschienenen Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung, die fördernden Mitglieder, sowie einige Gäste.

Unter ihnen der Kreisbrandmeister Volker Prüsse, der Ortsbürgermeister aus Eversen, Gerd Friedrich, Frank Heins als Vertreter der Stadt Bergen, vom Deutschen Roten Kreuz, Horst Loyal von Bursy, Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Kroll, Ehrenortsbrandmeister Hartmut Janocha, Ehrenstadtbrandmeister Hartmut Kaben, sowie vom Polizeikommissariat Bergen, Jürgen Hagemeier.

In seinem Jahresbericht ging der Ortsbrandmeister zunächst auf das überdurchschnittliche Einsatzjahr 2017 mit 21 Alarmierungen ein. Diese gliederten sich in 8 Brandeinsätze, 12 Technische Hilfeleistungen, sowie einer Alarmübung. Insgesamt wurden dabei rund 481 Einsatzstunden von den Kameraden geleistet.   

Anschließend wurden weitere Aktivitäten, Lehrgänge und Fortbildungen, die im Bereich der Ortsfeuerwehr Eversen im Jahr 2017 veranstaltet und besucht wurden, bekanntgegeben. Insgesamt haben die Kameraden von der Stützpunktfeuerwehr Eversen im Jahre 2017 rund 4400 Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet, welches ausdrücklich vom Ortsbrandmeister erwähnt und gewürdigt wurde. Weiter gab er noch einen Ausblick auf die beantragten Lehrgänge, Anschaffungen und Termine für das laufende Jahr.

Zurzeit hat die Ortsfeuerwehr Eversen 72 Aktive und 13 Kameraden in der Altersabteilung. Das Durchschnittsalter bei den Aktiven beträgt 38 und bei den Kameraden der Altersabteilung 68 Jahre. Die Jugendfeuerwehr unter der Leitung vom Jugendfeuerwehrwart Michael Dierks steht im Moment mit einem Mitgliederbestand von 19 Mädchen und Jungen da. Die Kinderfeuerwehr, die in diesem Jahr ihren 5. Geburtstag feiert, wird regelmäßig von 21 Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren unter der Leitung von Theo Gehnke besucht. Insgesamt hat die Ortsfeuerwehr mit den fördernden Mitgliedern einen Bestand von 206.

Zum Schluss seines Jahresberichtes ging André Sonntag noch auf die traditionell, stattfindenden Veranstaltungen 2018 ein, an denen die Freiwillige Feuerwehr Eversen unter anderem beteiligt sein wird. Ins besondere dabei zu erwähnen, sind das Volkwandern am 1. Mai, das Heidjerfest am 19. August und der Weihnachtsmarkt am Feuerwehrhaus.

Im Anschluss folgte der Bericht des Kreisbrandmeisters Volker Prüsse. Er gab in seiner Funktion als Kreisbrandmeister den Anwesenden einige Zahlen aus dem Landkreis bekannt. So mussten alle Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis Celle rund 1150 Einsätze abarbeiten. Er berichtete weiter von besonderen Ehrungen, Auszeichnungen und Veranstaltungen, die im Jahr 2017 sattfanden. Der Kreisfeuerwehrtag in diesem Jahr findet am 2. September in Winsen/Aller und die neuen Kreisleistungswettbewerbe ein Tag zuvor in Adelheidsdorf statt, so Prüsse zum Schluss seiner Ausführungen.

Im Anschluss folgte noch eine Wahl. Matthias Hubach stand für eine weitere Wahlperiode zum Kassenwart in der Wehr nicht mehr zur Verfügung. Die einzige Frau aus der Einsatzabteilung, Caroline Rahn, wurde einstimmig als neue Kassenwartin gewählt. Sie verstärkt als 1. Frau das Ortskommando in Eversen.

Björn Frieling, Tobias Cordes und André Paschke wurden in ihren Ämtern als Gruppenführer und Stellvertreter der 2. Gruppe auf der heutigen Versammlung bestätigt.

Nun folgten die Grußworte des Vertreters der Stadt Bergen Frank Heins, von Jürgen Hagemeier als Vertreter der Polizei und die des Ortsbürgermeisters aus Eversen, Gerd Friedrich. Alle drei bedankten sich für die Einladung und die wiedermal hervorragend geleistete ehrenamtliche Arbeit der Ortsfeuerwehr Eversen im vergangenen Jahr.

In die Einsatzabteilung wurden Till Oelrichs als Übertritt von der Nachbarfeuerwehr aus Diesten und Torsten Kruschat neu aufgenommen.

Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurde Manuel Günther und zum Löschmeister Tobias Cordes befördert.

Der Hauptfeuerwehrmann Michael Johnson, der Hauptlöschmeister Thomas Röder und die beiden Löschmeister Jan Thiede und Hans-Heinrich Krüger wurden für ihre 25 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung ausgezeichnet und geehrt.

Karl Konkel wurde für 40 Jahre freiwilligen, ehrenamtlichen Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr mit einer Ehrenplakette ausgezeichnet.

Zum Schluss der diesjährigen Versammlungen gab es noch eine ganz besondere Auszeichnung, die André Sonntag und Volker Prüsse durchführen durften. Hermann Dehning wurde für 70 Jahre Zugehörigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Eversen unter lautstarkem Applaus aller Anwesenden geehrt und ausgezeichnet.

 

Bild (v.l.n.r.): Hermann Dehning, André Sonntag, Karl Konkel, Thorsten Persuhn und Volker Prüsse